Alles für eine zünftige Osterjause

Montag, 27. März 2017

Alles für eine zünftige Osterjause

In vielen Haushalten schlemmt man sich nach der Fastenzeit durch die üppige Osterjause. Alles, was sie dafür an Köstlichkeiten brauchen, finden Sie bei der Genussregion.

Wenn der Duft der Osterjause durch die Räume zieht, dann läuft einem das Wasser im Munde schlagartig zusammen. Bis es jedoch soweit ist, braucht es einiger Vorbereitung.

Zuerst müssen die Zutaten für die Jause einmal gekauft werden, dann packt man sie liebevoll in einen Korb, deckt sie mit einer bestickten Decke zu und bringt sie, wohl behütet, zur kirchlichen Segnung.

Diese Segnung, meist Fleischweihe genannt, hat eine sehr lange Tradition. Brauchtumsforscher konnten sie bis in der 7. Jahrhundert zurückverfolgen. Wo die Fleischweihe ursprünglich entstanden ist, kann heute nicht mehr mit Sicherheit gesagt werden; es gibt unterschiedliche Behauptungen.

Ganz außer Zweifel steht jedoch, dass die Osterjause das Ende der Fastenzeit mit einem echten kulinarischen Höhepunkt einleitet. In Österreich wird dann allerorts das „Weichfleisch“ genossen, wobei dieser Begriff nichts über die Konsistenz des Fleisches aussagt, sondern auf die Weihe zurückgeht, weshalb es passend dazu auch „Weichbrot“, etc. gibt.

Stammte der Osterschinken früher immer vom Schwein und war er meist geräuchert oder gekocht, so gibt es heute viele verschiedene Varianten. Dazu kommen auch noch andere Fleischspezialitäten wie Würste etc.

Alles für die Osterjause

Hier im Shop der Genussregion finden Sie alles, um sich eine zünftige Osterjause zusammenstellen zu können. Hier sind einige Vorschläge von uns. Natürlich können Sie auch auf eigene Faust in unserem reichhaltigen Spezialitätenangebot stöbern.

Steirer Kren g.g.A.

Kren darf bei keiner Osterjause fehlen. Der “Steier Kren” ist vorgerieben im Glas, würzig-scharf und lange haltbar.

Steirischer Kren g.g.A.

Alle, die es gerne ganz frisch gerieben haben, kommen hier mit der Krenwurzel vom Genussbauernhof Hillebrand auf ihre Kosten.

Gekochte Ostereier

Wer noch keine Ostereier hat, kann die gekochten und verzehrfertigen Freilandeier vom Hofveitl aus garantiert gentechnikfreier Fütterung nehmen.

Lammgeselchtes

Für alle, die einmal etwas Ausgefalleneres möchten, als den klassischen Osterschinken von Schwein, haben wir den Lammschinken von den Weizer Schafbauern mit würzig-rauchigem Geschmack.

Ribisel-Zwiebel Chutney mit bengalischem Pfeffer

Perfekt zu Geselchtem passt das Ribisel-Zwiebel-Chutney von Fink’s Delikatessen - für noch mehr Genuss.

Verhackert im Glas

Verhackertes darf bei keiner Jause fehlen.

Bauernbrot

Für alle, die lieber Schwarzbrot haben möchten zur Osterjause, empfehlen wir ein echt steirisches Bauernbrot mit Fenchel und Anis.

Walserstolz "Unser Bio Käs"

Dieser Käse aus dem Großwalsertal zeichnet sich durch seine qualitativ hochwertigen Zutaten aus. Er reift mindestens acht Monate und steht für eine genussvoll-bewusste Ernährung.

Konixberger Käsebällchen

Die Konixberger Käsebällchen aus Kuhmilch bieten ein mild-feines Aroma und Top-Qualität.

Weinviertler Hauswürstel

Sanft über Buchenholz geräuchert, sind die Weinviertler Hauswürstel von der Fleischerei Hofmann nicht nur als kleiner Snack zwischendurch, sondern auch bei Jausen beliebt.