GenussRegion Weinviertler Schwein

Dienstag, 04. Oktober 2016

GenussRegion Weinviertler Schwein

Das Weinviertel ist nicht nur das größte Weinbaugebiet Österreichs, es ist auch die Hochburg der Schweinehaltung mit ein paar ganz besonderen Köstlichkeiten.

Die Region
Das Weinviertel liegt im Nordosten Niederösterreichs. Die typische Landschaft, die man dort antrifft, sind sanfte, lößbedeckte Hügel. Im Westen wird das Weinviertel vom Manhartsberg begrenzt, der es vom Waldviertel trennt. Im Osten und Norden bilden die Flüsse March und Thaya eine natürliche Begrenzung. Die beiden Flüsse bilden auch zu einem Großteil die Grenze zu Tschechien und der Slowakei. Auch im Süden markiert ein Fluss das Ende des Weinviertels: die Donau.
Das Klima im Weinviertel ist geprägt von heißem, trockenem Wetter im Sommer, das von kalten, frostreichen Wintern kontrastiert wird.
Zusammen mit den äußerst fruchtbaren Böden aus Lehm, Urgestein, Löß und Schwarzerde bildet das Weinviertel optimale Lebensbedingungen für das Schwein.

Geschichte der Schweinezucht im Weinviertel
Die Schweinezucht ist mittlerweile seit unglaublichen 3000 Jahren fixer Bestandteil der Landwirtschaft im Weinviertel. Futtergrundlage für die Tiere waren dabei schon seit jeher die ertragreichen landwirtschaftlichen Böden und später die Nutzflächen.
Schon die alten Kelten aßen bei Stammesfesten Schweinefleisch im Weinviertel. Ab dem Mittelalter wurde Schweinefleisch immer beliebter, was zu einem Aufschwung der Schweinezucht führte. Bis zum 18. Jahrhundert bestand die aber darin, die Tiere frei herumlaufen zu lassen. Die Schweine suchten sich ihre Nahrung selbst, bekamen aber regelmäßig auch Hausabfälle. Dann begann die Schweinezucht langsam ihre heutigen Formen anzunehmen.

Weinviertler Schwein
Was ist jetzt aber das Besondere am Weinviertler Schwein, werden Sie sich fragen. Es ist das Zusammenspiel der einzelnen Komponenten. Zunächst wäre da einmal die Aufzucht der Tiere. Die Bezeichnung „Weinviertler Schwein“ dürfen nur Produkte von Tieren tragen, die im Weinviertel geboren, aufgezogen und geschlachtet wurden. Außerdem wird darauf geachtet, dass die Tiere unter artgerechten Haltungsmethoden leben und optimal gefüttert werden, mit Futter aus regionaler Produktion. Regelmäßige Qualitäts- und Produktionskontrollen garantieren beste Qualität.
Das Fleisch, das man durch diese Haltungsvorschriften erhält, hat eine kräftige rosa Farbe und eine äußerst feste Konsistenz, ist aber gleichzeitig unvergleichlich zart und zeichnet sich durch einen neutralen bis würzigen Geschmack aus.
Dann kommt es natürlich auch auf die Verarbeitung an. Diese ist nämlich das Geheimnis zu unvergleichlichen Gaumenfreuden. Das Wissen über die köstliche Verarbeitung von Schweinefleisch ist im Weinviertel, mit seiner langen Schweinezuchtgeschichte, sehr alt. Tatsächlich handelt es sich dabei um überliefertes, kulturelles Erbe. Erst die richtige Verarbeitung bringt das würzige Aroma des Fleisches voll zu Geltung und macht es zu einer köstlich-kulinarischen Besonderheit.

Bei der Genussregion haben wir verschiedene Produkte der GenussRegion Weinviertler Schwein. Von Salami über Würstel bis hin zu Osso Collo ist für alle etwas dabei.
Jetzt hier die Köstlichkeiten vom Weinviertler Schwein entdecken.