Gesunde Jause für die Schule

Montag, 12. September 2016

Gesunde Jause für die Schule

Jetzt, wo die Schule wieder anfängt, fragen sich viele Eltern, was Sie Ihren Kindern als Jause mitgeben sollten.

Die richtige Schuljause wirkt sich stärker auf die schulischen Leistungen aus als man glauben könnte. Um lange konzentriert und aufmerksam zu sein und um seine beste Leistung abzurufen, sind die richtigen Nährstoffe wichtig. Nicht alle Optionen liefern lange Energie. Essen die Kinder etwas Falsches, kommt es schnell zu einem Leistungsabfall.

Oft fehlen gerade bei gekauften Speisen und Getränken die wichtigsten Nährstoffe,  stattdessen enthalten sie übermäßig Zucker. Nicht die beste Grundlage für eine optimale körperliche und geistige Leistungsfähigkeit.

Am besten ist es, wenn Sie täglich die Schuljause für Ihre Kinder vorbereiten. So haben Sie es selbst in der Hand, alles für einen gelungenen Schultag vorzubereiten.

Am wichtigsten ist eine abwechslungsreiche Jause, die das ganze Nährstoffspektrum abdeckt. Folgende Komponenten sollten enthalten sein:

  • Volles Korn: Vollkornprodukte haben gegenüber Produkten aus raffiniertem, weißem Mehl viele Vorteile. Sie liefern Kohlenhydrate, Ballaststoffe und Mineralien. Dank des niedrigeren glykämischen Index lassen sie den Blutzuckerspiegel langsamer ansteigen. So kommt es nicht plötzlich zu einem Leistungsabfall. Die Ballaststoffe sorgen zusätzlich für ein längeres Sättigungsgefühl. Außerdem hat Vollkorn einen hohe Nährstoffdichte.
  • Eiweiß: Protein ist für eine gesunde Entwicklung Ihres Kindes wichtig. Am besten ist dafür fettarmes Fleisch wie Schinken oder magere Wurst geeignet. Es eignen sich aber auch pflanzliche Proteine. Hier bietet sich bspw. Hummus an.
  • Kalzium: Milch- oder ein Milchprodukt schaden nicht. Achten Sie aber unbedingt darauf, dass die Produkte nicht zu viel Zucker enthalten. Leider ist das z. B. bei Trinkjoghurts oft der Fall. Allgemein sind süße Milchsnacks oder Riegel ungeeignet.
  • Vitamine: Obst und Gemüse in frischer, roher und saisonaler Form passen perfekt zu einer gesunden Jause. Sie können es z. B. in Scheiben oder Streifen schneiden und damit die Brote belegen. Nehmen Sie bevorzugt Gemüse- und Obstsorten, die Ihrem Kind schmecken. Steirische Äpfel oder Trockenfrüchte sind z. B. eine Möglichkeit.
  • Getränke: Achtung vor Soft Drinks und Koffein. Am besten geben Sie Ihrem Kind Wasser, ungesüßte Frucht- und Kräutertees oder Fruchtsäfte, die mit Wasser verdünnt werden mit. Diese enthalten keinen oder nur wenig Zucker und sind gesund.
  • Süßes: Es hat keinen Sinn, wenn Sie Ihrem Kind Süßigkeiten verbieten. In der Schule oder in der Nähe gibt es immer eine Möglichkeit, sich mit Süßem einzudecken. Deshalb sollten Sie einfach manchmal eine süße Überraschung zur Jause dazugeben. Lassen Sie es aber nicht zu einer Gewohnheit werden. Das gilt auch für Knabbereien, wo es auch gesündere Alternativen zu Chips & Co. gibt.