Valentinstag

Montag, 01. Februar 2016

Valentinstag

Am 14. Februar ist der Tag der Liebenden, der Valentinstag.

Der Valentinstag ist in den letzten Jahren auch in unseren Breiten immer populärer geworden. Geschichtlich gesehen geht er auf einen oder mehrere christliche Märtyrer mit diesem Namen zurück. Genannt werden immer wieder Bischof Valentin von Rom bzw. Valentin von Terni.

Valentin von Rom soll junge Liebespaare trotz herrschenden Verbots nach christlichem Ritus getraut und ihnen Blumen aus seinem Garten geschenkt haben. Er wurde auf Befehl des Kaisers am 14. Februar 269 enthauptet.

Valentin von Terni heilte in Rom den verkrüppelten Sohn des Rhetors. Daraufhin wurde er verhaftet, gegeißelt und schließlich, weil er dem Kaiser das Götteropfer verweigerte, geköpft.

Heute lässt sich nicht mehr herausfinden, ob es sich bei den beiden Valentins um ein und dieselbe Person handelte.

Den Brauch, sich am 14. Februar Blumen zu schenken, gibt es aber schon seit Jahrtausenden. Im antiken Rom war dieser Tag der Göttin Juno geweiht, der Schutzpatronin von Ehe und Familie. An diesem Tag wurden Frauen mit Blumen beschenkt.

Der Valentinstag ist vor allem in englischsprachigen Ländern sehr populär, wo er auch eine lange Geschichte hat. Begonnen hat alles mit einem Gedicht von Geoffrey Chaucer, das 1383 veröffentlicht wurde. Seit dem 15. Jahrhundert wurden in England durch Lose Valentinspaare gebildet, die sich kleine Aufmerksamkeiten schenkten. Im Viktorianischen Zeitalter schickten sich Liebende schließlich gegenseitig dekorierte Karten.

Durch englische Auswanderer gelangte der Bauch in die USA, wo ihn US-Soldaten nach dem zweiten Weltkrieg in den deutschen Sprachraum brachten. Hier gelangte er bis heute vor allem durch die Werbung findiger Floristen und Süßwarenhersteller zu immer größerer Bekanntheit.

Auch in Asien steigt die Beliebtheit dieses Feiertages. In Japan schenken die Frauen den Männer an diesem Tag Schokolade. Dazu gibt es noch den White Day, an dem die Männer den Frauen Schokolade schenken. Auch in Korea und China ist der Tag sehr beliebt bzw. wird er immer beliebter.

In manchen Ländern ist er aber auch verboten. So steht er in Saudi Arabien auf der Verbotsliste des islamischen Rechts. Der Kauf von Dingen, die sich als Geschenke für den Valentinstag eignen, ist schon ein paar Tage vorher verboten. In Thailand ist der Tag an sich nicht verboten. Da es aber ein gesetzliches Verbot für den Austausch von Zärtlichkeiten in der Öffentlichkeit gibt, wird er zumindest nicht öffentlich gefeiert.

Haben Sie schon Valentinsgeschenke für Ihre Liebsten? Wenn nicht, wieso stöbern Sie nicht ein bisschen in unserer Geschenkideenliste, die wir speziell für den Valentinstag zusammengestellt haben?