Freitag, 29. Mai 2015

Was ist Genuss?

Genuss wird als Freude oder Annehmlichkeit, die jemand beim Genießen von etwas empfindet, definiert. Es ist also eine positive Sinnesempfindung, die mit körperlichem oder geistigem Wohlbehagen verbunden ist. Dabei wird immer mindestens ein Sinnesorgan erregt. Früher wurde der Begriff viel weiter gefasst. Er bedeutete auch “etwas benutzen”.

Genüsse lassen sich in verschiedene Arten unterteilen. Es gibt kulinarische Genüsse, die Teil der Ess- und Trinkkultur sind und meist den Geschmackssinn anregen. Geistige Genüsse sind etwa das Lesen eines guten Buches oder das Hören von Musik. Dann sind da noch körperliche Genüsse, wie z. B. Massagen.

Meist bezieht sich der Begriff heute aber auf den kulinarischen Bereich. Alkoholische Getränke, Tabak, Kaffee, Kakao, Schokolade und Tee werden ja auch als Genussmittel bezeichnet.

Was wirklich als Genuss empfunden wird, kann objektiv nicht festgelegt werden. Jeder Mensch empfindet individuell unterschiedliche Dinge als vergnüglich. Trotzdem können soziale und kulturelle Differenzen festgestellt werden, je nach Sozialisierung. Die Voraussetzung ist dabei aber immer die Genussfähigkeit.

Es gibt nämlich auch Leute, die unfähig sind, etwas zu genießen. Dieser Zustand kann zum Beispiel durch eine schwere Depression ausgelöst werden. Manche Forscher gehen davon aus, dass bis zu einem Viertel aller Menschen nicht oder nur eingeschränkt genießen kann. Außerdem wurden geschlechtsspezifische Unterschiede festgestellt. So sollen Frauen ein differenzierteres Genussempfinden besitzen.

Ein Großteil der Menschen bezeichnet Genuss heute als Abwechslung vom Alltag. Also, tun Sie sich etwas Gutes, schalten Sie einfach ab und erfreuen Sie sich an den Köstlichkeiten der Genussregion Österreich.