Wofür steht das EU-Bio-Logo eigentlich?

Montag, 22. Mai 2017

Wofür steht das EU-Bio-Logo eigentlich?

Das EU-Bio-Logo gibt es seit 2010. Es wurde damals EU-weit eingeführt und ist ein wichtiges Element der ökologischen bzw. biologischen Verordnungen der EU. Es kennzeichnet Produkte, die bestimmten ökologischen und biologischen Standards entsprechen.

Ziel

Das Bio-Logo wurde geschaffen, damit zertifizierte Bioprodukte für alle Verbraucherinnen und Verbraucher in der EU einfacher zu erkennen sind.

Hohe gesetzlich gesicherte Standards

Lebensmittel mit diesem Logo sind allesamt Produkte mit dem höchsten gesetzlich gesicherten lebensmittelrechtlichen Standard. Weil das Logo EU-weit gilt, richten mittlerweile auch Produzenten außerhalb Europas ihre Produktion nach diesen Standards aus. Für uns Konsumentinnen und Konsumenten stehen damit mehr Bioprodukte aus aller Welt zu Verfügung, die den hohen europäischen Standards entsprechen.

Einige Eckdaten

Was bedeutet es nun aber konkret, wenn ein Produkt dieses Logo trägt? Schauen wir uns ein paar wichtige Punkte an:

Trägt ein Produkt das EU-Bio-Logo, dann erfüllt das Produkt die EU-Vorschriften für biologische Landwirtschaft. Für verarbeitete Lebensmittel müssen dabei mindestens 95 % der Inhaltsstoffe aus biologischer Landwirtschaft stammen. Außerdem dürfen die Inhaltsstoffe nicht mehr als maximal 0,9 % gentechnisch verändertes Material enthalten.

Daneben müssen noch viele weitere Vorschriften und Verordnungen eingehalten werden. Hier ein kleiner Auszug:

  • Zutaten: Produkte mit dem Bio-Logo dürfen keine Geschmacksverstärker, künstliche Aromen oder Farbstoffe enthalten.
  • Tierhaltung & -fütterung: Gentechnisch verändertes Futter ist verboten. Außerdem dürfen Tiere nicht mit Beruhigungsmitteln betäubt oder mit Stromstößen getrieben werden.
  • Pflanzenschutzmittel: Synthetische Pflanzenschutzmittel sind nicht erlaubt beim Anbau von Produkten, die das Bio-Siegel tragen.

Was ist der Unterschied zu anderen Biosiegeln?

Es gibt neben dem EU-Bio-Logo noch viele andere Biosiegel. Diese Siegel sind meist Verbandssiegel, werden also von privaten Verbänden vergeben. Die Anforderungen für die Erfüllung der privaten Standards sind oft höher; die Zertifizierungsgrundlage ist aber immer die EG-Öko-Verordnung mit dem EU-Bio-Logo. Das bedeutet, dass alle Produkte mit privaten Verbandssiegeln auch mit der EG-Öko-Verordnung zertifiziert sein müssen.